Geschäftsordnung für den Vorstand des Nordbadischen Fechterbundes

gemäß § 9 der Satzung des Verbandes

§  1
 
Zweck der Geschäftsordnung
 
Zweck der Geschäftsordnung ist die Regelung der verwaltungs- und sportorganisatorischen Arbeit des Fechterbundes im Rahmen der Satzung.
 
§ 2
 
Mitglieder des Vorstandes
 
Der Vorstand setzt sich gemäß § 9 der Satzung des Fechterbundes aus sechs Mitgliedern zusammen.
 
§ 3
 
Aufgabenverteilung
 
A. Präsident
 
dem Präsidenten obliegt die Koordination aller Geschäftsbereiche des Vorstandes. Er hat auf eine einheitliche Ausrichtung der Geschäftsführung und auf die durch die Beschlüsse des Vorstandes festgesetzten Ziele hinzuwirken. Von den Mitgliedern des Vorstandes kann er jederzeit Auskünfte über einzelne Angelegenheiten ihrer Geschäftsbereiche verlangen und bestimmen, dass er über alle Arten von Geschäften im vorhinein zu unterrichten ist.
Der Präsident repräsentiert den Verband gegenüber der Öffentlichkeit, insbesondere gegenüber Behörden, Verbänden, Wirtschaftsorganisationen und den Medien.
 
 
 
B. Vizepräsident
 
Der Vizepräsident nimmt die Rechte und Pflichten des Präsidenten bei dessen Verhinderung wahr. Er ist zuständig für den Bereich Breitensport.
 
C. Vorstand Finanzen
 
Der Vorstand Finanzen verantwortet die laufende Buchführung, er erstellt einen Jahrehaushaltsplan und zu Ende jedes Kalenderjahres einen Jahresabschluss.
Er überwacht die Konten und achtet auf saubere Trennung zwischen ordentlichem und außerordentlichem Haushalt.
Er sorgt für die pünktliche Beitragseingänge und fristgerechte  Beantragung von Zuschüssen. Er ist verantwortlich für die rechtzeitige Auszahlung der Zuschüsse an die Empfangs-berechtigten.
 
D. Vorstand Sport
 
Der Sportwart ist zuständig für den Bereich Leistungssport der Aktiven und Junioren.
Er erstellt in Zusammenarbeit mit dem Vorstand Jugend den jährlichen Terminplan. Er führt in Zusammenarbeit mit dem  Vorstand Jugend die Kaderlisten des Nordbadischer Fechterbundes. Er richtet alle Nordbadischen Meisterschaften der Aktiven aus. Er meldet die zu den Deutschen Meisterschaften startberechtigten Aktiven. Er ist auf den deutschen Meisterschaften der offizielle Vertreter des Nordbadischen Fechterbundes.
 
E. Vorstand Jugend
 
Der Vorstand Jugend ist für den Leistungssport von A- und B-Jugend zuständig.   Er erstellt in Zusammenarbeit mit dem Vorstand Sport den jährlichen Terminplan. Er führt in Zusammenarbeit mit dem  Vorstand Sport die Kaderlisten des Nordbadischer Fechterbundes. Er richtet alle Nordbadischen Meisterschaften der Junioren aus. Er meldet die zu den Deutschen Junioren Meisterschaften startberechtigten Junioren. Er ist auf den Deutschen Junioren Meisterschaften der offizielle Vertreter des Nordbadischen Fechterbundes.
Er vertritt den Nordbadischer Fechterbund bei der Badischen Sportjugend und beim Jugendausschuss des DFB.
 
F. Vorstand Lehrwart
 
Der Vorstand Lehrwart ist für das Lehrgangswesen des Nordbadischer Fechterbundes zuständig. Insbesondere organisiert und koordiniert er die Lehrgänge  zur Ausbildung von Übungsleitern und Kampfrichtern, zu denen er auch einlädt. In Zusammenarbeit mit dem Vorstand Sport und Vorstand Jugend organisiert er auch die
zentralen Lehrgänge für die Kader D1-D4.
 
G. Delegation
 
Die obige Aufgabenverteilung sind Verantwortungsbereiche
Jeder Verantwortliche hat das recht auf Delegation.
 
§ 4
 
Vorstandsitzung
 
Der Vorstand fasst seine Beschlüsse in Sitzungen, die mindestens 7 Tage vorher unter Bekanntgabe der Tagesordnung vom Präsidenten einberufen wurden.
Die Sitzung ist beschlussfähig wenn mindestens 4 Vorstandsmit-glieder anwesen sind.
 
§ 5 Beschlussfassung
 
Der Vorstand fasst seine Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit. Stimmenthaltungen werden nicht gezählt.
Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Sitzungsleiters.
 
§ 6 Protokoll
 
Über die Sitzung ist jeweils eine Niederschrift anzufertigen, in der insbesondere die gefassten Beschlüsse aufzunehmen sind. Die Niederschrift wird allen Mitgliedern des Vorstandes schriftlich zugeleitet und in der nächsten Vorstandssitzung genehmigt.
Nach der Genehmigung wird sie allen Mitgliedsvereinen zugänglich gemacht.
 
§ 7 Gäste
 
Der Vorstand kann zu seinen Sitzungen Gäste einladen.
 
 
§ 8 Änderung der Geschäftsordnung
 
Änderungen zu dieser Geschäftsordnung können vom Vorstand jeweils mit einfacher Mehrheit beschlossen werden. Sie sind gültig, sobald sie im Protokoll der Vorstandssitzung veröffentlicht wurden.
 
§9 Inkrafttreten
 
Diese Geschäftsordnung des Nordbadischer Fechterbundes wurde in der Sitzung des Vorstandes vom 05.11.2003  beschlossen und tritt ab diesem Termin in Kraft.